Europas führender Online-Shop für den Angelsport

Kunstköder

Mit Rute, Rolle und Schnur alleine ist es nicht getan: auch das Angel-Zubehör wie Haken und Kunstköder trägt entscheidend zum Fangerfolg bei.Viele hilfreiche Angelutensilien erleichtern zudem den Angelausflug, vom Bissanzeiger bis zur Zubehörbox. An dieser Stelle möchten wir Ihnen einige wichtige Hilfsmittel vorstellen.Was für Arten von Angelhaken gibt es, welches Futter oder welche Pose ist für mich die richtige?

Auf den folgenden Seiten vermitteln wir Ihnen Wissenswertes rund um Angelzubehör. Schauen Sie doch mal rein!

Kunstköder - Eine Übersicht

Kunstköder nehmen den vermutlich größten Teil im Produktangebot des Angelsports ein. Das ist schon alleine der Vielzahl an verschiedenen Ködertypen geschuldet, die je nach Zielfisch und Angelrichtung in Art, Form, Farbe und Schwimm-/Sinkverhalten variieren. Kunstköder werden beim Raubfischangeln eingesetzt, meist simulieren sie einen verletzten Fisch, eine willkommende Beute für Raubfische.

Blinker

Blinker sind meist ovale Metallköder in Fischform. Auf der flachen Seite sind sie leicht eingedellt, dadurch torkeln sie wie ein verletzter Fisch verführerisch im Wasser herum. Um die Attraktivität zu steigern, sind sie oft mit schmückenden Federn oder Plastikanhängern ausgestattet. Blinker können auch vertikal unter der Rutenspitze geführt werden, ein Vorteil gegenüber Wobblern und Spinnern.

Blinker im Askari Online-Shop

Fliegen

Kunstfliegen bestehen aus Haken, um deren Schenkel mit Hilfe von Materialien wie Federn, Fell und Fischhaut kunstvolle Insekten-Imitate gebunden wurden. Eingesetzt werden diese beim Fliegenfischen. Als Bindemittel haben sich Garn und Seide bewährt.

Fliegen im Askari Online-Shop

Jerkbaits

Jerkbaits ähneln großen Wobblern, jedoch haben sie keine Tauchschaufel. Ihr Reiz entsteht durch die ruckartige Köderführung, die sie im horizontalen (Slider, Glider) oder vertikalen (Diver, Pullbaits) Zickzack-Kurs durch das Wasser führt, ähnlich einem verletzten Fisch.

Jerkbaits im Askari Online-Shop

Pilker

Pilker sind Kunstköder, die beim Meeresangeln eingesetzt werden. Sie bestehen aus salzwasserresistenten Metallen in Fischform und haben am Ende einen Drilling, der als Anbiss-Stelle dient. Ihr Gewicht variiert je nach Fangtiefe, meist von wenigen Gramm bis ca. 750 g, beim Tiefseeangeln kann es jedoch auch die Kilogrenze überschreiten. Es sind Absinkköder, die im Sinkverhalten die Druckwellen verletzter Fische simulieren. Um die Attraktivität zu steigern, sind sie meist auffällig lackiert.

Pilker im Askari Online-Shop

Popper

Schwimmende Oberflächenköder, die beim Einziehen kurz unter die Wasseroberfläche abtauchen und dabei formbedingt Luftblasen mit unter Wasser saugen, was zu einem verführerischen Plopp-Geräusch führt, was z.B. Rapfen oder größere Forellen magisch anzieht.

Popper im Askari Online-Shop

Spinner

Charakteristisch für den Spinner (engl.: to spin = rotieren) ist sein Spinnerblättchen. Ein Metallblatt, welches sich beim Schnurzug wie ein Rotor um die Köderachse dreht. Die dadurch entstehenden Druckwellen reizen das Seitenlinienorgan (Ferntastsinn) der Fische und verleitet sie zum Anbiss. Die Lichtreflexionen des sich drehenden Spinnerblattes steigern die Köder-Attraktivität ebenfalls. Spinner sind meist mit einem Drilling versehen.

Spinner im Askari Online-Shop

Weichplastikköder

Gummiköder (auch Lures genannt), die aus Umweltgründen mittlerweile weitgehend aus Silikon hergestellt werden. Ihre bekanntesten Formen sind Shads (fischähnliche Köder), Twister (wurmähnliche Gummiköder) und die beim Drop Shot Angeln beliebten Softjerks (Doppelschwanz-Köder). Der Kreativität sind bei Weichplastikködern jedoch keine Grenzen gesetzt, so gibt es für nahezu jeden Köder auch eine entsprechende Gummi-Attrappe: Mini-Aale, Lachsei-, Wurm- und Maden-Imitate, Krebse, Frösche, selbst Flundern und Octopoden werden nachgebildet. Viele Weichplastikköder haben bereits integrierte Haken bzw. Drillinge, vielfach werden sie jedoch auch vom Angler selbst auf den Haken aufgezogen. Über Jigköpfe (Jig Heads) lässt sich der Stand im Wasser regeln.

Weichplastikköder im Askari Online-Shop

Wobbler

Der Wobbler führt beim Einholen taumelnde Bewegungen aus, die an einen kränkelnden Fisch erinnern. Wobbler gibt es in schwimmenden, schwebenden und sinkenden Ausführungen, meist gefertigt aus Holz oder Kunststoff. Ihr Korpus besteht meist aus 1-3 Elementen und ebenso vielen Drillingshaken. Charakteristisch ist ihre Tauchschaufel, die je nach Form und Neigung darüber entscheidet, ob der Wobbler ein Flachläufer oder Tiefläufer ist. Um die Attraktivität zu erhöhen, wurden in einigen Wobblern Metallkügelchen im Sinne einer Rassel eingefügt. Wobbler gibt es in unzähligen Farbkombinationen, wobei laut allgemeiner Regel grellere Farben für Regentage und trübe Gewässer und dezentere Naturfarben für Sonnentage und klare Gewässer verwendet werden.

Wobbler im Askari Online-Shop

Zocker

Zocker ähneln einem kleinen Pilker, durch das geringere Gewicht grenzen sie sich jedoch ab. Man unterscheidet zwei Arten: Vertikal- und Horizontal-Zocker, was sich auf die Lage des Köderkörpers bezieht: bei Vertikalzockern steht der Korpus senkrecht im Wasser (vgl. Pilker), bei Horizontalzockern waagerecht.

Zocker im Askari Online-Shop